Ärgerliche Niederlage gegen Eintracht Frankfurt

Kickers Offenbach – Eintracht Frankfurt 1:3 (0:1)

Erneut kann man sagen, dass die OFC Frauen das Spiel auf Augenhöhe gestalten konnten. In Durchgang 1 waren die Hausherrinnen zunächst defensiver eingestellt, hatten aber gute Chancen ein Tor zu erzielen. Leider vergab man die Chancen allesamt und kassierte kurz vor der Halbzeit das 0:1.

Deutlich offensiver orientiert, war der OFC in der zweiten Halbzeit die wesentlich dominantere Mannschaft und konnte durch einen Systemwechsel für Druck auf die gegnerische Abwehr sorgen. Die Belohnung folgte in der 65. Spielminute. Anita Galovic sorgte nach schönem Zuspiel für den Ausgleich.

Auch in der Folgezeit drückten die Hausherrinnen und wollten das Spiel für sich entscheiden. Trotz weiterer Wechsel des Personals schwanden aber die Kräfte und die Konzentration. Man hielt nicht mehr konsequent genug die Positionen und so gelangen der Frankfurter Eintracht noch das 1:2 und das 1:3 aus Offenbacher Sicht.

“Dieses Spiel hätten wir nicht verlieren müssen, war die einhellige Meinung des Trainerstabs nach Spielende. Wir haben in der Schlussphase die Ordnung verloren und haben den Gegner eingeladen, Tore zu schießen”, so OFC Coach Timo Kienle nach dem Spiel.

Für den OFC spielten:
Melani, Mine, Nora, Madi, Roxi, Katrin, Chanti (65. Mellissa), Vanessa, Tamara (46. Sarah), Sami (26. Ade);