Saisonauftakt in der Verbandsliga

16.08.2017
Mit einem neuen Trainerstab und einer zufriedenstellender Vorbereitung startet die 1. Frauenmannschaft am Samstag in die Verbandsliga Süd. Mit dem Auswärtsspiel gegen den Aufsteiger Haitz-Langenselbold wartet ein starker Gegner. Die OFC Frauen werden kämpfen und versuchen die 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen.

KICKERS OFFENBACH MIT DERBYSIEG

Kickers Offenbach – Eintracht Frankfurt 2:1 (1:1)

KICKERS OFFENBACH MIT DERBYSIEG
Kickers Offenbach – Eintracht Frankfurt 2:1 (1:1)

Zum Abschluss der englischen Woche wartete auf die OFC Frauen ein Derbyklassiker. Auf heimischen Rasen trafen sie auf Eintracht Frankfurt. Ein kampfbetontes, aber dennoch faires Spiel, wurde auf beiden Seiten geführt und sorgte über die gesamte Partie für Spannung.
Die Kickersfrauen konnten frühzeitig mit 1:0 in Führung gehen. Nach einem scharf hereingetretenen Freistoß von Kapitänin Wenski, köpfte Anne Lindner den Ball ins eigene Tor (12.). Samantha Zalewska hätte die Führung ausbauen können, doch schoss knapp am linken Torpfosten vorbei (19.). Kurz vor der Halbzeitpause gelang der SGE dann noch der Ausgleich. Suzan Pekgüzelyigit platzierte einen Distanzschuss ins Metzkers Tor.
Nach der Halbzeit ging es zwar mit einer guten Torchance für die Gäste aus Frankfurt los, doch Torfrau Ankea Metzker überzeugte mit einer Glanzparade. In der 62. Minute sollte durch den Doppelwechsel mit Chantal Staffen und Vanessa Jakobs das Offensivspiel der Offenbacherinnen verstärkt werden – mit Erfolg. Die Offenbacher spielten zielgerichteter Richtung Frankfurter Tor. Nachdem Staffen eine Großchance liegen ließ, war es Sabrina Khamkhami, die in der 67. Minute nach einem Alleingang für den 2:1 Siegestreffer sorgte. Der Jubel der OFC´ler war groß. In der 87. Spielminute hätte Samantha Zalewska die Führung auf 3:1 erhöhen können, doch sie wurde als „letzte Frau“ von Hildebrandt gefoult, die dafür die rote Karte sah.

Trainerteam: „Durch viele kleine individuelle Fehler im Spielaufbau haben wir uns in mehreren Situationen selbst im Weg gestanden. Normalerweise sollten diese zum jetzigen Zeitpunkt der Saison längst abgestellt sein. Daran werden wir in den nächsten Einheiten arbeiten müssen, um souveräner gewinnen zu können. Wir freuen uns dennoch sehr über diesen Heimsieg, der durch eine geschlossene Mannschaftsleistung verdient an unser Team ging. Ein dickes Lob an die Mädels, die eine gute Einstellung gezeigt haben!“

Für den OFC spielten: Metzker – Wenski – Rechenbach – Walter – Schmank – Rippert (62. Staffen) – Donderski – Ferro – Zalewska – Zekaj (62. Jakobs) – Khamkhami (90. Nagel)