Ladykickers gewinnen auswärts in Hadamar

„Es war zwar noch nicht alles Gold, was glänzt“, resümierte OFC Trainer Kienle nach Spielende, „aber die Einstellung hat gestimmt und es war ein guter Schritt in die richtige Richtung.“

In der Anfangsphase der Partie schaffte es Hadamar, die Räume eng zu machen und die Offensive der Gäste Abseits zu stellen. Erst nach 25 Minuten fanden die Ladykickers in ihr Spiel und gingen in der 28. Minute nach perfektem Zuspiel von Katrin Wenski durch Madeleine Wurzel mit 1:0 in Führung.

Das war der Startschuss für eine mutigere Spielweise der Offenbacherinnen, die kurz darauf durch Anita Galovic auf 2:0 erhöhten.

In der Halbzeitpause wurde nochmals taktisch nachjustiert, um effektiver vor das gegnerische Tor zu kommen.

Ein direkt verwandelter Freistoß von Katrin Wenski in der 59. Spielminute entschied die Partie frühzeitig. In der Folgezeit kam Hadamar nur einmal vor das Gästetor, allerdings vereitelte Selina Stöcklein diese Chance mit einer Glanzparade.

Den Schlusspunkt in einer für die Offenbacherinnen so wichtigen Partie setzte die zuvor eingewechselte Asrun Sigurdardottir zum 4:0 Endstand aus Gästesicht.

Nach 1 Punkt aus den ersten beiden Partien der Rückrunde, konnten sich die Ladykickers nun endlich mit 3 verdienten Punkten belohnen.

Für den OFC spielten:
Selina, Mellissa, Katrin, Mine, Janina, Aylin, Ade, Chanti, Tamara, Anita, Madi, Asrun, Ana, Vanessa & Melani