OFC FRAUEN MIT KANTERSIEG IM ERSTEN HEIMSPIEL

Nach dem nicht gelungenen ersten Saisonspiel, haben die OFC Frauen 1 im gestrigen Heimspiel mit einer deutlichen Leistungssteigerung reagiert.

Die Hausherrinnen dominierten von Beginn an das Spiel. Mit druckvollen, schnellen Angriffen konnten sie ein ums andere Mal die gegnerische Abwehr unter Druck setzen.

In der 9. Spielminute brachte Adelina Zekaj den OFC mit 1:0 in Führung, nach einem perfekt getretenen Eckball von Tamara Repp.

Kurz darauf kam dann der Doppelschlag. In der 22. Minute brauchte Samantha Zalewska den Ball nur noch über die Linie zu drücken, nachdem Sarah Eyrich auf der rechten Außenbahn einen Sololauf bis in den gegnerischen Strafraum hinlegte und mustergültig auf Zalewska passte. Zwei Minuten später war es Eyrich selbst, die das 3:0 erzielte. Passgeberin war Vanessa Jakobs die eine brillant getimte Flanke aus dem Halbfeld auf Eyrich schlug.

Der OFC hielt das Tempo trotz warmer Temperaturen hoch und so erzwang Adelina Zekaj in der 32. Minute ein Eigentor Hadamars, nachdem sie nach einem Solodribbling von der Grundlinie hart in den 5-Meterraum schoss.

In Halbzeit 2 schalteten die Gastgeberinnen mehrere Gänge zurück, kontrollierten aber weiterhin die Partie. Der zweite Durchgang blieb torlos, da nun die Konzentration und Entschlossenheit fehlte.

„Ich bin mit der Reaktion meiner Mannschaft sehr zufrieden. Vergangenen Samstag haben wir uns unter Wert geschlagen, das waren nicht wir. Heute hat die Mannschaft das umgesetzt, was wir trainiert und angesprochen haben”, so OFC Coach Timo Kienle nach Spielende.

Für den OFC spielten:
Mustafic – Walter (55. Vetter), Rechenbach, Gavrila, Repp, Wurzel (70. Schmank) – Galovic, Jacobs, Zekaj, Eyrich – Zalewska (80. Veloso da Silva)