Ladykickers gewinnen Heimspiel

OFC Frauen I gegen SG Haitz 4:0 (1:0)

Es gibt Tage, da klappt nicht viel – umso schöner, wenn man trotzdem gewinnt.
Von Beginn an entwickelte sich ein zerfahrenes, unruhiges Spiel. Die Heimmannschaft kontrollierte zwar weitestgehend die Partie, allerdings machten sie es sich selbst schwer. Zu wenig Laufbereitschaft, ungenaue Pässe und wenig koordinierte Laufwege prägten das Spiel.

Obwohl viel klein klein gespielt wurde, anstatt die Räume zu nutzen, erspielten sich die Gastgeberinnen Chancen, ließen aber bis auf den Treffer von Jill Fournier zum 1:0 in der 22. Minute, alles liegen.

Durchgang zwei konnte man besser gestalten, es klappte mehr und man nahm das Heft in die Hand.

In der 55. Minute traf Vivian Tobollik zum 2:0, in der 63. Minute war es erneut Jill Fournier, die zum 3:0 traf, den Schlusspunkt setze Vanessa Kurze zum 4:0 in der 82. Minute.

„Heute war ich außer mit dem Ergebnis, nicht zufrieden, wir haben zu wenig Fußball gespielt. Erst nach ein paar Umstellungen, wurde es besser”, so OFC Trainer Timo Kienle nach dem Spiel.

Für den OFC im Kader:
Lisa, Roxi, Nora, Vivi, Mine, Madi, Lui, Jill, Ade, Melina, Helen, Asrun, Vanessa D., Vanessa K., Janina & Katrin