Ladykickers gewinnen ihr Heimspiel

Kickers Offenbach – 1. FSV Schierstein 2:0 (0:0)

Von Beginn an waren die Offenbacherinnen die spielbestimmende Mannschaft, auch wenn das Zusammenspiel und die Konsequenz im Sturm noch gefehlt hat.

Viele Abspielfehler und Ungenauigkeiten führten dazu, dass man dem Gegner immer wieder Abschlüsse ermöglichte. Ein Lattentreffer der Schiersteinerinnen sollte als Weckruf dienen. Fortan spielten die Hausherrinnen zielstrebiger vor das gegnerische Tor und so war es Jill Fournier in der 40. Minute, die ebenfalls Alu traf.

Mit einem 0:0 ging es in die Pause. Hier wurde angesprochen, wie man die zweite Halbzeit spielen wollte und dieser Plan sollte aufgehen.

Mit guten Spielzügen kombinierte man sich immer wieder vor das Tor der Gäste, bis Helen Weber nach tollem Zuspiel von Ade Zekaj das erlösende 1:0 erzielte.

Der Druck auf die Gegner wurde hochgehalten und nach einem ebenfalls sehenswerten Zuspiel von Ade Zekaj auf Vanessa Kurze, die den Ball auf die freistehende Helen Weber querlegte, schürte Weber ihren Doppelpack und stellte den Endstand her.

„Wir hatten Spiel und Gegner weitestgehend im Griff, waren aber lange Zeit nicht zielstrebig genug. Am Ende bin ich mit der Leistung – allen voran Adelina Zekaj – hochzufrieden. Die 3 Punkte waren das Ziel und das haben wir erreicht“, so OFC Trainer Timo Kienle nach Spielende.

Für den OFC im Kader:
Lisa, Mine, Nora, Katrin, Caro, Vanessa D., Vanessa K., Roxi, Asrun, Vanessa J., Madi, Lui, Jill, Ade, Melina, Helen;